Man Driving in Car_edited.jpg

Jetzt für Fahrstunden anmelden

Fahrstunden bei der Birsig-Fahrschule Oberwil

Du wünschst dir eine kompetente und umgängliche Fahrlehrperson an deiner Seite?


Du willst angenehme und lehrreiche Fahrstunden erleben, bei denen du gezielt an deinen Schwächen arbeitest und in deinem Lerntempo auf die Fahrprüfung vorbereitet wirst?


Dann bist du bei der Birsig-Fahrschule genau richtig.


Wir begleiten dich sicher und mit viel Know-how bis zur bestandenen Prüfung.

 

Unser Team

Gilbert_edited.jpg

Gilbert Quennet

Automat: VW Golf 1.5 TSIe

  • Auto-Fahrlehrer (nur Automat)

  • Motorrad-Fahrlehrer

  • Fahrlehrer für Anhänger

  • VKU-Instruktor

  • Theorie-Instruktor

  • Senioren-Fahrberater

Stephan Greier Auto.jpg

Stephan Greier

Geschalten: Volvo V40

  • Auto-Fahrlehrer (nur geschalten)

  • Motorrad-Fahrlehrer

  • Erwachsenenbildner FA

  • Coach SKC/ICP

Michele Salathe.webp

Michèle Salathe

.

  • Nothelferkurs Erwachsene

  • Nothelferkurs für Babies und Kinder

 

Dein Weg zum Führerausweis

Mit der Birsig-Fahrschule ist dein Weg zum Führerausweis ganz einfach. 

Wir unterstützen dich bei jedem Schritt und sind jederzeit für dich erreichbar.

1. Nothelferkurs

Als erster Schritt musst du den Nothelferkurs besuchen. Dieser dauert 10 Stunden auf 2 Tage verteilt.

Am Ende erhälst du exklusiv unsere Member-Card. Mit der Member-Card erhälst du attraktive Rabatte auf deinem weiteren Weg zum Ausweis.

2. Lernfahrausweis beantragen

Als Nächstes musst du den Lernfahrausweis beantragen. Das Formular kannst du von unserer Homepage herunterladen und ausfüllen.

Lege ein farbiges Passfoto von dir bei und mach den Sehtest bei einem Optiker. Der Sehtest ist 24 Monate gültig.

Wenn das dein erster Antrag auf einen Lernfahrausweis ist, musst du persönlich das Formular zusammen mit dem Nothelferausweis auf der Wohngemeinde abgeben. Dieses schicken das Formular dann an die Motorfahrzeugkontrolle.

Wenn du schon mal einen Lernfahrausweis beantragt hast, kannst du das Formular direkt an die MFK schicken.

Nach der Bearbeitung des Antrags erhältst du deine Zugangsdaten zur Theorieprüfung per Post. 

3. Theorieprüfung bestehen

Wir empfehlen dir, für die Theorieprüfung selbständig zu lernen. Dafür stehen dir Handy- und PC-Apps zur Verfügung.


Wichtig dabei ist, dass du mit einer App mit den offiziellen Prüfungsfragen der asa lernst. Zum Lernen stehen rund 300 Fragen zur Verfügung.


An der Prüfung (Kategorie B und A1 für Auto resp. Motorrad) werden dir 50 Multiple Choice Fragen gestellt, die du innerhalb von 45 Minuten beantworten musst. Dabei darfst du maximal 15 Punktefehler machen. Nach bestandener Theorieprüfung erhältst du den Lernfahrausweis

4. Verkehrskunde-Unterricht VKU

Der Verkehrskundeunterricht ist obligatorisch. Du kannst ihn aber erst besuchen, wenn du den Lernfahrausweis hast.

Der Kurs dauert 8 Stunden und findet auch bei uns in der Birsig-Fahrschule statt.

Mit der Membercard erhälst du einen Rabatt von CHF 20.--.

5. Auto - Fahrstunden

Sobald du im Besitz des Lernfahrausweises der Kat. B bist, kannst du mit dem "L" Auto fahren (Begleitperson mind. 23 Jahre alt und 3 Jahre im Besitz eines gültigen Fahrausweises, keine Probezeit mehr).


Wir empfehlen dir jedoch, zuerst Fahrstunden bei einem/einer Fahrlehrer*in zu beziehen und erst danach Privatfahrstunden zu nehmen.

Mit der Membercard erhälst du einen Rabatt von CHF 150.--, sobald du mind. 5 Fahrstunden buchst.

6. Führerprüfung

Wenn du nun alles kannst, darfst du endlich an die Führerprüfung. 

Wenn du die Prüfung bestanden hast, erhälst du

Kat. A / B - den Führerauweis auf Probe. Dieser ist 3 Jahre gültig.

                   Du musst innerhalb von 12 Monaten den 2-Phasen-Kurs besuchen (siehe unten).

Kat. A1    - Den definitiven Führerausweis ohne Probezeit.

.

2-Phasen-Kurs

Innerhalb vom ersten Jahr nach bestandener Fahrprüfung musst du den WAB Kurs besuchen (nur Kat. A oder B). Dieser dauert einen ganzen Tag.